Informationsseite des Amtes für Umwelt und Abfall der Gemeinde Ponte Tresa mit den wichtigsten Informationen und Referenzen für die Abfallwirtschaft in unserer Gemeinde.    >>>>>>>>  auf Italienisch hier anklicken.

Abfallkalender 2019

Sammlung von Siedlungsabfällen (RSU rifiuti solidi urbani):

täglich in den Gemeindemülltonnen (die in der Regel zweimal pro Woche geleert werden).

Sammlung von Sperrmüll:

26. März 2019, 25. Juni 2019 und 24. September 2019 / auf dem Parkplatz Al Marcadello

Sammlung von Sonder- oder kontrollierten Abfällen:

1. April 2019 und 27. September 2019 nach den Angaben des Rathauses.


Trennbare Abfallsammlung von

Papier und Karton:

jeden Tag / im Verdichtungseimer am Ökopunkt beim Friedhof

Glas- und PET:

täglich / in den in der Via Lungotresa (Dammbereich) markierten Spezialcontainern, auf den Parkplätzen vor dem Rathaus, am Ökopunkt auf dem Parkplatz Al Marcadello, in der Via Regina oberhalb des Friedhofs, am Ökopunkt in der Via Purasca und in der Via la Piana beim ehemaligen Motel.

weiteres Plastik/Kunststoffe:

täglich / in den entsprechenden Kunststoffbehältern am Ökopunkt beim Friedhof

Aluminium/Zinn:

täglich / im entsprechenden Container am Ökopunkt beim Friedhof (neuer Standort)

Altölen:

täglich / im entsprechenden Container am Ökopunkt beim Friedhof (neuer Standort)

Textilien und Schuhe in gutem Zustand:

täglich / im Container von Caritas (oder ähnliche) beim Ökopunkt auf dem Parkplatz Al Marcadello

100%-Aluminium-Kaffeekapseln (Nespresso):

täglich / im entsprechenden Container auf dem Parkplatz vor dem Rathaus

Haushaltbatterien:

täglich / im entsprechenden Container am Ökopunkt beim Friedhof (neuer Standort)

Pflanzenabfällen:

täglich / im entsprechenden Eimer am Ökopunkt beim Friedhof

Küchenabfälle – NEU:

detaillierte Informationen folgen später

haushaltlicher Bau-und Abbruchabfall – NEU:

detaillierte Informationen folgen später

(letzte Aktualisierung gültig ab 1.9.2019)

Wir weisen darauf hin, dass die Gemeindekanzlei über eine aktuelle Liste der vom Kanton für Sperrmüll und andere Abfälle zugelassenen Entsorgungsunternehmen verfügt; bei Fragen oder Zweifeln wenden Sie sich bitte an die zuständigen Behörden. Auf der Gemeindekanzlei sowie auf der offiziellen Website der Gemeinde (pontetresa.ch) unter der Rubrik “Abfall” gibt es verschiedene Zusatzinformationen und nützliche Referenzen im Bereich Abfall, Sammlung und / oder Lieferung zu deren Entsorgung.

Offizielle Mitteilung der Gemeinde Ponte Tresa: Start mit dem neuen Kehrichtsach und die neue Abfallsteuer

Nach dem Inkrafttreten der Verpflichtung zur Finanzierung der Abfallwirtschaft nach den neuesten rechtswissenschaftlichen Erkenntnissen über den Kausalitätsgrundsatz auf kantonaler Ebene wird auch die Gemeinde Ponte Tresa aufgefordert, ihre Vorschriften für die Sammlung von Abfällen zu überarbeiten, deren letzte Fassung auf den 28. September 2000 zurückgeht. Am 16. Mai 2019 verabschiedete der Stadtrat von Ponte Tresa die neue kommunale Abfallverordnung, die ab dem 1. Juli 2019 gilt und in der 2. Jahreshälfte in Kraft treten wird gemäss Komunaler Information.

Die wichtigste Neuerung besteht im Finanzierungssystem, das nach der Art der mit der Abfallwirtschaft verbundenen Kosten strukturiert wir und, das durch die neuen Art. 18 ff. des kantonalen Gesetzes zur Umsetzung des Bundesgesetzes über den Umweltschutz vom 24. März 2004 (LALPAmb) obligatorisch wird.

Nach dem neuen Gesetz müssen alle Fixkosten zu 100% durch die Erhebung einer Grundsteuer (Art. 18a) finanziert werden, während die variablen Kosten durch eine mengenproportionale Steuer (Art. 18b, Volumensteuer oder Sacksteuer) gedeckt werden müssen. Dieses System bietet einen Anreiz, weniger Abfall zu produzieren und erhöht den Prozentsatz der getrennten Sammlungen.


Die Grundgebühr

Die Grundgebühr dient der Deckung der Fixkosten (Infrastrukturmanagement und -abschreibung, Verwaltungs- und Personalkosten, Informations- und Sensibilisierungskosten, alle Kosten, für die kein kausaler Zusammenhang mit den erzeugten Abfallmengen hergestellt werden kann).

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen (die kürzlich von der Beschwerdestelle des Staatsrates und der Preisüberwachungsstelle bestätigt wurden) muss diese Steuer auch kausal sein und darf nicht diskriminierend sein; sie muss daher für die verschiedenen Haushalte nach dem Grundsatz der Gleichwertigkeit diversifiziert werden. Im Kostenverrechnungsmodell nach Artikel 17 werden die Fixkosten somit abgedeckt durch:

– eine gleiche Mindestbasissteuer für alle Wohneinheiten (Haushalte, juristische Personen, Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen), unabhängig von ihrer Größe oder der Menge der erzeugten Abfälle.

– eine individuelle Grundsteuer, die auf der Grundlage eines Einwohners oder Äquivalents (Haushaltsmitglieder oder Tätigkeiten bei juristischen Personen oder Unternehmen) berechnet wird, die dem Grundsatz der Kausalität Rechnung trägt, da die Kosten je nach den zu sammelnden, zu transportierenden und zu entsorgenden Mengen variieren.

Die minimale Grundgebühr 2019 ist auf CHF 129.30 + MwSt. festgelegt.

Die individuelle Grundsteuer 2019 beträgt CHF 10.35 + Mehrwertsteuer.


Die Mengensteuer (oder Sacksteuer)

  • wird auf der Grundlage des tatsächlichen Volumens (Volumenbelastung) der erzeugten Abfälle ermittelt. Es ist beabsichtigt, die Kosten für die Entsorgung (mit Ausnahme der Sammlung) von festen Siedlungsabfällen (RSU) in offiziellen Abfallsäcken zu finanzieren, einschließlich der Kosten für die Herstellung und Verteilung dieser Abfallsäcke. Für die Gemeinde Ponte Tresa ist der offizielle Kehrichtsack BLAU MIT DEM GEMEINDELOGO und kann während der jeweiligen Öffnungszeiten an den folgenden Verkaufsstellen gekauft werden:
  • Riva Elettroprogress SA, via S. Bernardino 28, 6988 Ponte Tresa (Öffnungszeiten unverb.: Mo-Fr 8-12 / 13-18)
  • Wechselstube An der Kreuzung, via Lugano 23, 6988 Ponte Tresa (Öffnungszeiten unverb.: Mo-Fr 7.30-19 / Sa 8-12)
  • Stadtkanzlei, via Lugano 23, 6988 Ponte Tresa (Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-12)

Die Mengensteuer für das Jahr 2019 in Ponte Tresa wird hiermit festgelegt:

  • offizieller Abfallsack von 17 lt: CHF 0.60 pro Rolle à 10 Stück : CHF 6.
  • offizieller Abfallsack für 35 lt Abfall: CHF 1.20 pro Rolle à 10 Stück : CHF 12.
  • offizieller Abfallsack für 60 l Abfall: CHF 2.10 pro 10 Stück Rolle: CHF 21.
  • offizieller Abfallsack von 110 lt: CHF 3.80 pro Rolle à 10 Stück : CHF 38.-
  • offizielles Verschluss-Siegel für 800-Liter-Container: CHF 27.50 für die 10er-Serie: CHF 275.
 

Folgende Begünstigungen wurden eingerichtet:

  • Unternehmen und gastgewerbliche Betriebe, die Abfälle auf eigene Kosten entsorgen, sind von der Individualsteuer befreit und gastgewerbliche Betriebe und Campingplätze, die die tatsächliche jährliche prozentuele Auslastung von Betten mit amtlicher Statistik nachweisen können, denen wird der gleiche Prozentsatz auf die Individualsteuer angewendet.
  • Personen oder Familien, die in hinreichend begründeter wirtschaftlicher Not sind, können von der Grundsteuer befreit werden.
  • Familien mit unterhaltsberechtigten Kindern bis 3 Jahre erhalten für jedes Kind bis 3 Jahre 20 Stück 35-Liter-Abfallsäcke oder 50 Stück 17-Liter-Abfallsäcke auf der Gemeindekanzlei.
  • Körperschaften und Vereine des Privatrechts mit idealen und gemeinnützigen Zwecken können bei der Kanzlei bis zu 10 Säcke à 110 l pro Veranstaltung kostenlos beantragen.
  •  Wohltätigkeitsveranstaltungen, die für die breite Öffentlichkeit zugänglich sind, dürfen über die gleichen Begünstigungen geniessen wie in Buchstabe d genannt.
  • Personen mit medizinisch zertifizierter Inkontinenz können bis zu 20 Säcke für 35 Liter Abfall oder 50 Säcke für 17 Liter Abfall kostenlos auf der Gemeindekanzlei beantragen
  • Pro rata temporis Grundsteuer: Die jährliche Grundsteuer wird pro Kalenderjahr einschließlich der Ferienzeiten festgelegt. Im Falle einer Wohnsitzverlegung, eines Grundstückskaufs, einer unterjährigen Einstellung oder Aufnahme der Tätigkeit wird die jährliche Grundsteuer anteilig, im Verhältnis zu den Monaten des Wohnsitzes, der Tätigkeit usw. erhoben. Vorübergehende Unterbrechungen der Tätigkeit und der Abfallbelastung dürfen nur berücksichtigt werden, wenn sie 60 Tage im Jahr überschreiten. Anfragen sind an die Gemeindekanzlei zu richten.

Wir informieren auch dass…

  • Die Nutzer von Ponte Tresa werden gebeten, die neuen Vorschriften so schnell wie möglich einzuhalten und die offiziellen Müllsäcke der Gemeinde bei den autorisierten Verkaufsstellen zu beziehen; alle anderen Arten von Müllsäcken werden nicht mehr toleriert (mit Ausnahme von Privatcontainern, die mit dem offiziellen Container-Verschluss versiegelt werden, die Siegel sind auf der Gemeindekanzlei erhältlich).
  • Kontrollen und Sanktionen sind nach der neuen Gemeindeverordnung möglich.
  • Für das Jahr 2019 wird die Abfallgebühr pro rata temporis zwischen der alten und der neuen Regelung berechnet.
  • Änderungen an den Abfallsammelstellen werden rechtzeitig mitgeteilt.
  • Für weitere Fragen besuchen Sie bitte die offizielle Website der Gemeinde (pontetresa.ch) unter der Rubrik “Abfall”, wo Sie verschiedene Zusatzinformationen und nützliche Referenzen im Bereich Abfall, Sammlung und/oder Lieferung zur Entsorgung finden.

Wusstest du dass…

Einige nützliche Informationen zu wissen:

  • Abfälle, die aufgrund von Größe oder Gewicht nicht in offizielle Abfallsäcke gelangen können, müssen gemäß Abfallkalender zur Sammelstelle für Sperrmüll gebracht werden (z.B. Polystyrolstücke in Spielkisten oder Elektro- und Elektronikgeräten oder große Kunststofflaugenflaschen und dergleichen).
  • Sonderabfälle oder kontrollierte Abfälle (siehe Abfallwirtschaftsordnung) müssen zur von der Gemeinde organisierten Sammelstelle nach dem Abfallkalender gebracht werden.
  • ES GILT DIE ALLGEMEINEN REGEL: Das Material ist nicht mehr recycelbar, wenn es Lebensmittel, Öle, Essig, Milch, Joghurt, Obst usw. berührt hat
  • Getränkeflaschen mit der Aufschrift “PET” müssen leer, zerdrückt und mit ihrem Deckel zur Wiederverwertung verschlossen sein; PET-Verpackungen oder Schalen, die mit anderen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse usw. in Berührung gekommen sind, sind ausgeschlossen und nicht wiederverwertbar.
  • andere Kunststoffbehälter oder -deckel (NICHT PET), die mit Lebensmitteln in Berührung gekommen sind (auch trockene, z.B. Zwieback,etc.), sind NICHT mehr recycelbar und müssen in den Müllsack geworfen werden.
  • Kartons und Kartonschachteln sollten entsorgt und abgeflacht und dann bei der Abholung entsorgt werden (NICHT Pizzakartons zum Mitnehmen, da sie mit Lebensmitteln in Berührung gekommen sind!).
  • Papier bedeutet Zeitungen, Zeitschriften, Umschläge, Blätter, Kataloge usw. (KEIN Backpapier, gebrauchte Servietten, Papier oder Karton, der mit anderen Materialien wie z.B. Milch-Tetrapack usw. beschichtet ist, weil er mit Lebensmitteln in Berührung gekommen ist).
  • Aluminium bedeutet Getränkedosen, Lebensmitteltuben, Joghurtdeckel, Lebensmittel- oder Tiernahrungsschalen (KEINE Verbundmaterialien, Mischmaterialien wie Butterpapier, Verbundverpackungen, etc.). Kaffeekapseln nur von Nespresso aus Vollaluminium, dafür gibt es den entsprechenden Behälter).
  • mit “weißem” Bläch und Stahl sind  Deckel für Flaschen und Dosen wie Glaskonserven  gemeint (NICHT Farbbehälter, Spraydosen verschiedener Art, Pfannen).
  • als GLAS sind Flaschen für Getränke, Öl, Essig, Marmeladengläser, Joghurt, Gurken, etc. gemeint, diese müssen aber gespült werden vor dem Recycling (es gehören nicht dazu Gläser, Spiegel, Fenster, Glühbirnen, etc. weil diese nicht recyclebare Mischpreparate sind).
  • für die individuelle KOMPOSTIERUNG finden Sie nützliche Informationen unter folgendem Link und in der Stadtkanzlei (Broschüre)
  • PFLANZLICHE Abfälle sind Gartenabfälle wie Gras, Laub, Zweige usw. in heimischen Mengen (NICHT ganze Pflanzen, invasive Pflanzen (Neophyten) oder Küchenabfälle wie Fleisch, Fisch, Käse, Milchprodukte usw.).
  • für NEOPHYTISCHE/invasive Pflanzen finden Sie die Bestimmungen unter folgendem Link oder in der Stadtkanzlei.
  • BAUABFÄLLE sind Haushaltliche Bauabfälle wie Fliesen, Porzellan, Tonerde, Glas, Spiegel, Erde, Sand, Stein usw.  Bauabfälle von Hauserneuerungen oder ähnliches sind ausgeschlossen
  • Haushaltsgeräte, Computer und elektronische Geräte können bei jedem Wiederverkäufer dieser Waren entsorgt oder mit Sperrmüll abgeliefert werden.
 

Für andere Abfallarten oder bei Fragen oder Zweifeln ist der Bürger verpflichtet, sich bei den zuständigen Behörden zu erkundigen, vor allem beim Gemeindeamt sowie auf der offiziellen Website der Gemeinde (pontetresa.ch) unter der Rubrik “Abfall” stehen verschiedene Zusatzinformationen und nützliche Referenzen im Bereich Abfall, Sammlung und / oder Lieferung zu ihrer Entsorgung sowie verschiedene Erkenntnisse und ein nützliches Glossar (das ABC der Abfälle) zur Verfügung.  (l’ABC dei rifiuti).

Adressen und nützliche Links

 

Hilfreiche Adressen:

  • Amt für Abfallwirtschaft – Republik und Kanton Tessin

Via Carlo Salvioni 2a

6500 Bellinzona

Tel. 091 814 37 95

gianni.domenigoni@ti.ch | Web

  • Informationen zu Abfall und Recycling in der Schweiz

Freiestrasse 26

8570 Weinfelden

Tel. 071 626 51 22

Fax 071 626 51 26

info@abfall.ch | Web